KLIMAhaus Klima- und Gebäudetechnik GmbH
Ingenieurbüro Hamburg
Wir beraten Sie gerne bei allen Einzelmaßnahmen rund um die Gebäudetechnik, seien es Neuanlagen, der optimierte Betrieb der Anlagen, Umbauten und energetische Sanierungen oder Tipps und Ratschläge zum Gebäudemanagement.
Theodor-Storm-Straße 33 D
Quickborn-Heide
25451
Deutschland
info@klimahaus.de
04106 / 79 777 0
Von der Bauplanung bis hin zur Realisierungsphase finden Sie bei Klimahaus fundiertes Fachwissen gepaart mit einem partnerschaftlichen Umgang. Effektiv und zielgerichtet arbeiten wir als Ihr Ingenieurbüro mit Ihnen gemeinsam an der Umsetzung Ihrer Wünsche. Kosten- und Terminsicherheit sind bei Klimahaus selbstverständlich und wir stehen Ihnen gern mit Tipps und Ratschlägen zur Seite.
Mit unserem Fachwissen und unserer langjährigen Erfahrung stehen wir Ihnen bei allen Ingenieurleistungen rund um Ihre Immobilie zur Verfügung. Klimahaus ist Ihr kompetenter Partner, wenn es um Wärmeversorgungsanlagen, Kälteanlagen, Wasser-, Abwasser- und Gasanlagen und Lufttechnische Anlagen geht. Wir beraten Sie zum energetisch optimierten Anlagenbetrieb und erstellen Ihnen ebenso ein Abrechnungskonzept Ihrer Betriebskosten bei von uns geplanten Anlagen. Von der Elektrotechnik bis zu Ingenieurmäßigen energetischen Inspektionen nach EnEV bzw. DIBt sind Sie bei Klimahaus in den allerbesten Händen.
Bauplanung Hamburg
Unser erfahrenes Team aus Ingenieuren der Versorgungstechnik, des Maschinenbaus und der Anlagenbetriebstechnik wird unterstützt durch Techniker, CAD-Konstrukteure und -Zeichner sowie unser Sekretariat, das auch die kaufmännische Projektbearbeitung erledigt. In dieser Besetzung arbeitet unser Team bereits seit Jahren zusammen und war vorher auch in verschiedenen Bereichen der Ausführung tätig. Hierbei haben wir Erfahrungen in den verschiedensten Projektgrößen gesammelt. Daher werden sämtliche Planungsabläufe routiniert und dank der vielfältigen Erfahrung praxisgerecht bearbeitet. Unsere 3D-CAD-Software unterstützt uns bei der Gewerke übergreifenden Konstruktion, den technischen Berechnungen sowie der Komponentenauslegung.

Unsere Referenzen für Gewerbe- und Industriebau

Neubau Konzernzentrale Jungheinrich am Gründungsstandort in Hamburg

Referenz Konzernzentrale Jungheinrich in Hamburg

Bildnachweis: architekten prof. klaus sill + assoziierte GmbH

Neben optimalen Arbeitsbedingungen für 500 Mitarbeiter in universell nutz- baren Büros verfügt das Gebäude über eine Tiefgarage, ein Mitarbeiter- restaurant mit Vollküche, Konferenz- und Schulungsräume, umfangreiche Büro- und Besprechungsräume und eine Dachterrasse.

Die Zertifizierung gem. DGNB Silber wird u.a. dank der Geothermie als Gebäudegrundversorgung für Wärme und Kälte erreicht. 5.000 Bohrmeter sichern eine zukunftsweisende Grundversorgung mit Wärme über Wärme- pumpen und eine ganzjährige Kühlung der Rechnerräume ohne Einsatz mechanischer Kälteenergie.

 Mehr Info´s als PDF Download

 

HOLBORN EUROPA RAFFINERIE Hamburg

Das zentrale Kontrollhaus der Holborn Europa Raffinerie GmbH in der Moor- burger Straße 16 ist ein eingeschossiger, fensterloser, als Sicherheitstrakt gestalteter Betonbau.

Das Gebäude befindet sich zentral gelegen im Gelände der Raffinerie. Die in dem Gebäude installierten HLK-Anlagen stammen aus dem Jahre 1971 und wurden nach dem neuesten Stand der Technik von KLIMAhaus bis hin zur Ausführungsplanung neu geplant. Der gesamte Umbau wurde bei laufen- dem Betrieb durchgeführt.

 Mehr Info´s als PDF Download

 

Kimazentrale Holborn Europa Raffinerie GmbH (Klimahaus und CAD)

Das KLIMAhaus verfügt über 3D-CAD-Arbeitsstationen mit integrierten Modulen für die Heizungs-, Kälte-, Lüftungs- und Sanitärtechnik.

Durch den überwiegenden Einsatz im 3D-Bereich wird die Auslegung und Dimensionierung komplexer Kanal- und Rohrnetze ermöglicht. Die Leistungs- fähigkeit unserer CAD-Applikationen steht ausführenden Firmen im Zuge der Montageplanung ebenso zur Verfügung, wie sie uns bei der Erfüllung unse- rer Qualitätsanforderungen bei Planungsaufträgen behilflich ist.

 Mehr Info´s als PDF Download

 

GERHOFPASSAGE Hamburg 

Für die 1976/1977 erbaute Gerhofpassage mit Läden im EG und 1. OG, Büroflächen im 2.- 5. OG. sowie Penthousewohnungen im 6. OG galt es, im laufenden Betrieb eine Erneuerung der Wärmeerzeugung vorzunehmen. Hierzu wurde eine Doppelkesselanlage mit modernen Brennwertkesseln in der Dachheizzentrale eingebaut.

 Mehr Info´s als PDF Download

 

GRUNER + JAHR Hamburg

 

Die aus dem Jahr 1987 – 90 stammende Kälteerzeugung basierte auf den Kältemitteln R11 (2 Turbos á 2 MW) und R22 (2 Kolben á 500 kW). Aufgrund des gesetzlichen Verbots des Kältemittels R11 entschied sich der Nutzer früh, die gesamte Kälteerzeugung zu sanieren.
Dies musste im laufenden Betrieb geschehen. Insgesamt wurden neue Kältemaschinen mit einer Gesamtleistung von 5,6 MW installiert und deren hydraulische Einbindung organisiert.

 Mehr Info´s als PDF Download